Ein Tag mit TANGO


Stellen Sie sich vor:

Sie beginnen morgens Ihre Arbeit in der Buchhandlung und starten TANGO: die Geburtstagsverwaltung meldet Ihnen, daß Irene Martin, eine langjährige Stammkundin, übermorgen Geburtstag feiert. So können Sie Ihr noch schnell ein Kärtchen schreiben. Schon öffnet sich der Bildschirm `Notizen & interne Nachrichten': Sie möchten bitte beim Auslieferer zurückrufen, hat Ihnen die Kollegin notiert. Und die `Terminverwaltung' erinnert Sie daran, daß um 14.00 Uhr die neue Aushilfskraft kommt.

Das mitgebrachte Wechselgeld legen Sie in die Kassenschublade und buchen es als Einlage im Kassenbuch.

Schon kommt der erste Kunde und fragt nach dem Buch `Unkenrufe' von Günter Grass. Das Programm steht auf Kasse. Da Ihnen die besondere TANGO-Suchhilfe zur Verfügung steht, brauchen Sie nur die ersten Buchstaben des Titels [U] [N] [K] einzugeben. Schon öffnet sich ein Fenster, das in Kurztitel-Übersicht die Bücher Ihres Sortiments anzeigt. Der Ausschnitt zeigt die Buchtitel, die mit den eingegeben Buchstaben beginnen. Sie führen den `Leuchtbalken' auf den gesuchten Titel und können dem Kunden sofort die wichtigsten Buchdaten nennen: 4x vorhanden in Regal 17 / Fach B, Preis 38,00 DM. Der Kunde möchte ein Exemplar. Mit einem Tastendruck übertragen Sie den Titel auf einen Kassenbon, bestätigen die Menge und den Preis. Der Kunde hat keine weiteren Wünsche und zahlt mit einem Fünfzigmarkschein. Während der Kassenbon gespeichert und die Quittung ausgedruckt wird, können Sie sich das Rückgeld anzeigen lassen: 12,00 DM. Nun ist die Kasse wieder frei für den nächsten Kunden.

TANGO hat beim Verkauf des Buches den Umsatz gebucht und gleichzeitig den Lagerbestand herabgesetzt. Sie sind also stets über den aktuellen Lagerstand informiert! Wird das Lagerminimum erreicht, meldet sich TANGO mit einem Bestellvorschlag.

Eine Kundin hat sich aus dem Regal zwei Taschenbücher ausgesucht und kommt zur Kasse. Mit dem Barcodeleser nehmen Sie die Bücher auf. Bei gebundenen Büchern ohne Barcodeaufdruck brauchen Sie mit Hilfe der TANGO-Suchlogik nur einige Anfangsbuchstaben des Titels einzugeben - das ist fast genau so schnell!

Der nächste Kunde zahlt mit Kreditkarte und möchte keine Quittung. Sie drucken den Kassenbon nicht aus, sondern speichern ihn nur. Aber, wie das manchmal so ist: Der Kunde ist noch nicht zur Tür draußen, da fällt ihm ein, daß er doch einen Beleg fürs Finanzamt braucht. Kein Problem! Sie wechseln ins TANGO-Journal. Dort können Sie zwar keine Kassenzettel eingeben oder bearbeiten, aber bereits gespeicherte Bons ausdrucken oder stornieren.

Auch wenn ein Kunde - obwohl Sie bereits dabei sind den Kassenbon zu schreiben - noch einmal auf `Büchersuche' geht, wird die Kasse nicht blockiert. Sie können den begonnenen Kassenbon `temporär ablegen', zwischenzeitlich andere Kunden bedienen und später den Bon vervollständigen.

Der Briefträger bringt die Post. Das Geld, das Sie für ein Päckchen bezahlen müssen, nehmen Sie aus der Kasse und verbuchen es im Kassenbuch. Die Belege brauchen Sie jetzt nur noch zu sammeln. Später heften Sie den Tagesabschluß, auf dem alle Sonderausgaben übersichtlich registriert sind, dazu.

Ein Herr betritt die Buchhandlung und möchte ein Buch von Eugen Drewermann, hat aber den genauen Titel vergessen (``irgendwas mit Früchten''). Sie suchen den Titel entweder unter dem Autor oder mit Hilfe der Teilwortsuche. Mit Erfolg: ``An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen ...'' (DM 22,00) ist in Ihrem Sortiment vorhanden und sie übertragen das Buch auf den Kassenbon. Den zweiten von ihm gewünschten Titel finden Sie allerdings erst im VLB auf CD-ROM und übernehmen von dort die Buchdaten nach TANGO. Aus der Kasse heraus bestellen Sie das Buch für den Kunden und vermerken dabei, ob und wie der Kunde bei Eingang benachrichtigt werden möchte. Die Bestellung findet der Kunde auf seinem Kassenbon - Sie müssen keine zusätzliche Quittung ausstellen. TANGO speichert diese Bestellung und den Kassenbon in der Kundenkartei.

Das Telefon klingelt. Professor Dahlke, der regelmäßig verschiedene Fachliteratur bestellt, fragt nach `seinen Büchern'. Aus der Kasse heraus geben Sie ihm Auskunft, welche der von ihm bestellten Büchern bereits eingegangen sind, welche zur Zeit nicht lieferbar oder gar vergriffen sind. Dabei brauchen Sie weder den Hörer aus der Hand zu legen, noch müssen Sie mit zwischen Schulter und Wange eingeklemmten Hörer eine Halsstarre befürchten: Für die Bedienung von TANGO benötigen Sie stets nur einen Finger!

Mittlerweile ist es 14 Uhr geworden und die neue Aushilfe stellt sich vor. In kurzer Zeit erklären Sie die für `Verkauf & Kundenberatung' wichtigen Anwendungen von TANGO. Damit ist die Aushilfskraft nicht nur an der Kasse eine hilfreiche Unterstützung; da sie - ohne die Buchhandlung zu kennen - mit Hilfe von TANGO weiß, wo die Bücher stehen (Regal), ob sie auf Lager sind und was ein Autor noch geschrieben hat, wird sich jeder Kunde über die kompetente Hilfe freuen.

Inzwischen ist der Bücherwagen angekommen. Während die Aushilfskraft an der Kasse den Verkauf übernimmt, gehen Sie zum zweiten Arbeitsplatz. Bestellungen müssen umgebucht und Rechnungen bearbeitet werden. Sie wechseln zum Wareneingang und sortieren die Zugänge in die Regale ein. Dabei druckt Ihnen TANGO die Kundenreservierungen für das Abholfach mit aus. Im gleichen Moment ist das Buch auch in der Kasse verfügbar.

Für die Autorenlesung möchten Sie noch Einladungen an ausgewählte Kunden versenden. Mit der Serienbrieffunktion und der Wahl nach Interessensgebiet und Postleitzahl ist das bald erledigt.

Der Vertreter des HANSA-Verlages hat sich für den Nachmittag angesagt: die fällige Bestandsübersicht über alle Titel des Verlages mit Standort, Lagertagen und Drehzahl erzeugt TANGO in im Handumdrehen: so gehen Sie gut vorbereitet in das Gespräch und können dem Vertreter die Remittenden gleich mitgeben.

Langsam geht der Arbeitstag zu Ende. Sie erledigen noch die offenen Bestellungen und Bestellvorschläge und drucken den Tagesabschluß aus - mit TANGO eine Sache von wenigen Minuten. Da der Monat gerade zu Ende gegangen ist, führen Sie auch einen Monatsabschluß durch. Zusätzlich lassen Sie sich die Umsätze der Mitarbeiter und die Schwundliste, Bestseller & RR-Vorschläge ausdrucken.

Schnell noch ein Blick auf die Notizen, alles erledigt?

Zu guter Letzt verlassen Sie das Programm, beantworten die Frage nach Datensicherung mit [J] und Ihr kompletter Datenbestand wird in Minuten in stark komprimierter Form auf der Festplatte und zusätzlich auf Diskette gesichert.

Jetzt können Sie in Ruhe Feierabend machen.

Top

back