Aktuelles — News

Buchveröffentlichung: Zucker – Tödliche Versuchung

«Warum nehme ich täglich zu, obwohl ich doch normal esse? Warum habe ich ständig Hunger und muss „was kleines Süßes“ zwischen den Mahlzeiten einschieben? [mehr…]»

Zeitdokument: NZZ 2016 aus Sicht des Jahres 2011

«Der Strukturwandel im Handelsmarkt spiegelt sich auch im Jahresergebnis 2017 von Ex Libris wider. [..] Deshalb ist die Migros-Tochter gezwungen, ihre Filialstruktur anzupassen.» — Migros

Die Prophezeiung genau dieser Entwicklung gab es schon 2011. [mehr…]

Der "neue" Buchhandel (Börsenblatt 20/2006)

«Wenn Buchhandel Spass machen soll, dann muss das Angebot jederzeit frisch sein, so fröhlich bunt wie der Wochenmarkt und genauso saisonal»

Das Bestellmodell Anabel kombiniert Zentrallagerdienste mit Barsortimentsbezug. Ziel ist es, den Warenbezug rentabler zu machen.

PISA reloaded - ein Essay [Mai 2006]

«Als vor fünf Jahren der PISA-Schock über Deutschland hereinbrach, da durften die Bildungsforscher noch ungeniert behaupten, die "deutschen Schüler" seien schlecht und die Lehrer seien daran schuld [mehr…]»

Kritik an der Pisa-Studie

«Die PISA-Studie hat Aufsehen erregt. Konnte man vorher davon ausgehen, daß Schüler vergleichbarer Länder wie etwa Luxemburg, Deutschland, Schweden und Grossbritannien vergleichbar gute Testergebnisse abliefern würden, errechneten die PISA-Forscher deutliche Unterschiede [mehr…]»

Warum sich Linux im Consumermarkt niemals wirklich durchsetzen wird...

«Bitte nicht verärgert sein - aber wir sind eben nur ein kleines Open Source Projekt mit einer Handvoll engagierten Helfern.» [mehr…]»

Autokauf

Von einem, der auszog, ein Auto zu kaufen.

«Eigentlich bin ich ja BMW-Fahrer, seit über 15 Jahren. Fünf 3-er waren es bisher, die letzten zwei als Touring: Nun, dieses Jahr im Urlaub war der Mietwagen kein Ford Focus, wie angekündigt, sondern ein Renault Grand Scenic. Was für ein Raumgefühl - und die Kinder saßen endlich mal so hoch, daß sie auch was sehen konnten. [mehr…]»

Der Kiebitz

«Der Börsenverein hat Schulden - und glänzt mit Konzeptlosigkeit. Seit Jahren schon im steilen Sinkflug, stellt sich die drängende Frage, ob er noch vor dem Fall der Preisbindung zerschellen wird. Auf der Buchmesse 2000 ergab sich die Gelegenheit zu Hintergrund-Gesprächen: "Zerlegt den Börsenverein in überlebensfähige Teile - und zwar bevor er zerfällt" [mehr…]»

Ahaus

Neuerdings ist Ahaus wieder in aller Munde …

«Waren Sie schon mal in Ahaus? Ja ganz recht, Ahaus. Nein, nicht im Parkhaus - in Ahaus? Gut, gut, Sie haben mit der Pro-, aber auch mit der Anti-Atomkraftbewegung nichts zu tun, und deshalb haben Sie auch nicht gleich gesagt: Zwischenlager oder so, stimmts? Selbst dann hätten Sie wahrscheinlich nicht gewußt, wo's liegt. Weit weg [mehr…]»

Museumsbesuch.

«Ich nehme Sie mit auf einen Museumsbesuch.

Sonntag ist, aber ausnahmsweise ist es nicht grau, ich habe kein schlechtes Gewissen, dafür aber noch einen leichten Schwurbel von gestern im Kopf und außerdem was vor: mit einer Freundin will ich in Mannheim eine Design-Möbel-Ausstellung besuchen, also ins Auto und los.[mehr…]»

Internetkritik (1995)

«'Uihh', ich hab jetzt auch Internet', sagte neulich mein Putzmann (joh, man muß mit der Zeit gehen und die verlangt, der Gerechtigkeit halber und zum Ausgleich, nach etwas Maskulismus) und schaute mich erwartungsvoll an. Was er erwartete, weiß ich bis heute nicht. Vielleicht, daß ich, als EDV-Profi, der immer noch keine E-Mail-Adresse hat, jetzt vor Gram aus dem Fenster springe. [mehr…]»

The eskimo riddle

Do you know physics?

«Hi, sorry to interrupt you, but I have a problem. My wife, our son and I live in this iglu right at the north pole. [mehr…]»

Christmas, ghosts
and blowing fuses

«The past year has been full of personal events for us - sad ones and happy ones. Let me tell you a little story how it all dramatically culminated and came to a rest around Christmas. [mehr…]»

Mr. Ten Thumb

«Once upon a time,when I was a young man of 25 years I swore that computers are the Big Brothers of tomorrow, and I would never ever ever... Two years later I was a bean counter, i.e. having taken up sociology, we went through the leftovers of huge surveys for training purposes. The proper way of finding out, why a catholic housewife tends to vote republican, was to type in your questions coded in an non-understandable language on huge typewriters weighing tons [mehr…]»