Kurt Vonnegut

Über Naturschutz

"Na ja," sagte er, "ich war einmal sehr für Naturschutz. Ich klagte und jammerte, wenn ich hörte, daß Leute aus Hubschraubern wehrlose Adler mit automatischen Gewehren abschossen und all' das, aber ich hab's aufgegeben. In Cleveland gibt es einen Fluß, der ist so verdreckt, daß er einmal im Jahr Feuer fängt. Das machte mich früher ganz krank. Heute lach' ich darüber. Wenn ein Tanker bei einem Unfall seine Ladung in den Ozean abläßt und Millionen von Vögeln und Milliarden von Fischen verrecken, sage ich: 'Mehr Macht der Standard Oil Company(1)' oder wen immer das zugute kommt." Trout hob feierlich die Arme. "Mobil Gas - zum Teufel, das", sagte er.

Der Fahrer regte sich darüber auf. "Machen Sie keine Witze", sagte er.

"Ich weiß jetzt", sagte Trout, "daß Gott nicht viel mit Naturschutz im Sinn hat, also war das ein Sakrileg und noch dazu reine Zeitverschwendung. Haben Sie je einen von SEINEN Vulkanausbrüchen oder Wirbelstürmen oder Springfluten erlebt? Mal was von den Eiszeiten gehört, dier ER alle Halbmillionen Jahre in Szene setzt? Und wie ist es mit dem Ulmensterben? Sowas nennt sich nun Naturschutz. Und das kommt von Gott, nicht vom Menschen. In dem Moment, wo wir endlich unsere Flüsse sauber haben, wird er wahrscheinlich die gesamte Milchstraße hochgehen lassen, wie einen Zelluloidkragen(2).. Das nämlich war der Stern von Bethlehem, verstehen Sie?"

"Was war der Stern von Bethlehem?" fragte der Fahrer

"Eine ganze Milchstraße, die hochging wie ein Zelluloidkragen", sagte Trout.


(1) Standard Oil Company = ESSO (eSsO=Standard Oil), heute EXXON - eine prophetische Bemerkung, wenn man an das Exxon Valdez Unglück denkt, das Jahrzehnte später passierte.
(2) Zelluloid ist hochbrennbar. Tischtennisbälle z.B. sind noch aus Zelluloid, ansonsten ist dieser alte Kunststoff kaum noch gebräuchlich. Früher wurden daraus auch Kragenversteifungen für Hemden hergestellt, und ein beliebtes Kinderspiel war es, diese im Aschenbecher zu verbrennen.

aus: Blue Monday oder Frühstück für starke Männer, Kurt Vonnegut, 1973

Top

back