LKWs und der allt├Ągliche Autobahnstau

LKWs und der allt├Ągliche Autobahnstau

Jeder Autofahrer kennt es und jeden nervt es: Kaum hat sich eine Schlange hinter einem ├╝berholenden LKW nach dessen Einscheren endlich aufgel├Âst, l├Ąuft man schon wieder auf die n├Ąchste auf und sieht in der Ferne: das n├Ąchste Elefantenrennen. Jetzt endlich (April 2001) hat mal eine Polizeidirektion (Niedersachsen) laut nach einer Mindest-PS-Zahl f├╝r LKW und einem generellen ├ťberholverbot f├╝r LKW gerufen (s.u.). Und die Bev├Âlkerung ist auch daf├╝r. Aber die Beamten im Verkehrsministerium werden weiterschlafen, genau wie bisher...

An das BundesVerkehrsMinisterium

Date: Wed, 18 Nov 1998 13:24:51 +0100
To: webmaster@bmv.de
From: Lorenz borsche
LBsys@gmx.de
Subject: eMail ans Ministerium?

Lorenz Borsche
Fischergasse 3
69117 Heidelberg

Guten Tag, Webmaster

Lob? Der Site ist schnell und ├╝bersichtlich.

Kritik? Der EMIL-Button (nicht Webmaster) fehlt.

Anregung: Nicht nur die damit befassten Beamten, auch ganz normale Leute haben manchmal sinnvolle Ideen. In Betrieben pflegt man ein Vorschlagswesen - warum nicht auch in Beh├Ârden (ja, Sie vermuten richtig, auch ich habe eine Idee und w├╝rde sie gerne loswerden...)

Vorschlag:
Was jeden Gesch├Ąftsmann, der viel mit dem Auto unterwegs ist, nervt, sind nicht die Verz├Âgerungen durch Tempolimits und Baustellen, sondern der allt├Ągliche Wahn der Elefantenrennen (LKW-├ťberholen), die, selbst bei Ausnutzen hoher Geschwindigkeiten (170 km/h +) die Durchschnittsgeschwindigkeit auf 2-spurigen Autobahnen auf unter 100 Km/h senkt.
[Auf der Strecke Heidelberg/N├╝rnberg fahre ich alle 2 Wochen zu 'normalen' Zeiten  - zw 7 und 10 Uhr los und zw 17 und 22 Uhr zur├╝ck - ca. 200 km. Ich ben├Âtige daf├╝r zw 2:15h und 1:45, je nach Elefantenrennen, also zw. 90 km/h und 115 km/h. Gr├Â├čere Teile der Strecke sind limitiert (100/120)]

Meine Behauptung: Alle Gesch├Ąftsleute w├Ąren mit einem generellen Tempolimit von 130 km/h einverstanden, wenn
- auf 2-spurigen Autobahnen generell LKW-├ťberholverbot herschen w├╝rde
- oder die Mindestgeschindigkeit auf der linken Spur auf 110 km/h festgesetzt w├╝rde (kommt fast aufs selbe raus, eliminiert aber auch den mit 95 keuchenden Lieferwagen)

Damit erg├Ąbe sich ein viel besserer Verkehrsflu├č, der Durchschnittsgeschwindigkeiten von 120 km/h erm├Âglichen w├╝rde, Fankfurt/Basel w├Ąre in 3 h zu machen etc. Spritsparend w├Ąre das auch, denn besser mit 120 gerollt, als das ewige "Runter auf 80, rauf auf 180"...

Naja, und die Bu├čgelder f├╝r's ├╝berschreiten sollten
- in prozentualer ├ťberschreitung (in der Stadt 55 ist genauso schlimm wie statt 130 dann 145)
- angemessen (10%: 50.-, 20% 250) und gleitend
ausfallen.

Noch was: Tempolimits an neuralgischen Punkten (Kreuze, Einm├╝ndungen) sollten verkehrsflu├čabh├Ąngig gehandhabt werden. (Neulich bin ich samstags morgens um 7 in eine Falle gefahren, die Mo-FR von 6-22 Uhr ihre Berechtigung hat, aber nachts und am Wochenende halt nicht. So teuer k├Ânnen beleuchtete Schilder mit Lichtschranken und ein bischen Intelligenz drin (Z├Ąhler) doch nicht sein....)

Und nun, lieber Webmaster, bitte ich um Weiterleitung ans entsprechende Ressort. Danke

Mit herzlichen Gr├╝ssen / Cordially yours
Lorenz Borsche
--------------------------------------
Reaktion? Haha, gar keine J
-------------------------------------
Mehrheit f├╝r Lkw-├ťberholverbot auf Autobahnen Hamburg (dpa)
Eine Mehrheit von 60 Prozent der Deutschen w├╝rde am liebsten allen Lastwagen auf Autobahnen das ├ťberholen verbieten. Das hat eine dimap-Umfrage im Auftrag der ┬źBild┬╗-Zeitung ergeben. Lediglich 36 Prozent der Befragten gaben an, dass sie gegen ein ├ťberholverbot f├╝r Lkw sind.
------------------------------------
Polizeigewerkschaft fordert Mindest-PS-Zahl f├╝r Lkw
Osnabr├╝ck (AP) Eine Mindest-PS-Zahl f├╝r Lastkraftwagen und eine Ausweitung von ├ťberholverboten f├╝r Brummis auf den Autobahnen hat der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Konrad Freiberg, gefordert. Der ┬źNeuen Osnabr├╝cker Zeitung┬╗ (Dienstagausgabe) sagte Freiberg, angesichts des explosionsartigen Wachsens der Verkehrsstr├Âme m├╝sse daf├╝r gesorgt werden, dass auf den Fernstra├čen gewisse Mindestgeschwindigkeiten m├Âglich seien. Der Gewerkschaftschef wies darauf hin, dass langsame und ├╝berholende Lkw immer h├Ąufiger erhebliche Staus verursachten. Vor allem manche ausl├Ąndische Lastwagen k├Ąmen selbst auf leicht ansteigenden Strecken fast zum Stehen. An den Anstiegen m├╝sse deshalb jeder Lastwagen mindestens Tempo 80 fahren k├Ânnen, sagte Freiberg. Ferner m├╝sse gepr├╝ft werden, ob nicht auf weit mehr Autobahnabschnitten als bisher ├ťberholverbote f├╝r Lkw eingef├╝hrt werden sollten.